Frage der Verjährung rechtlicher Ansprüche

 

Eine der ersten Aktivitäten der Interessengemeinschaft bestand darin, die Stadt Köln zu einer Verzichtserklärung auf die Einrede der Verjährung gegenüber allen Vor- und Nachlassgebern und Depositaren zu bewegen. Ohne das Vorliegen einer solchen Erklärung wäre jeder Nachlassgeber individuell auf sich gestellt, der Verjährung seiner Ansprüche zum Ende des Jahres 2012 entgegenzuwirken.
In dem Kontext richtete die Interessengemeinschaft am 27.7.2012 einen von 38 Nachlassgebern unterzeichneten Brief an den Oberbürgermeister. Eine hoffnungsvoll stimmende Antwort des OB, datiert auf den 13.9.2012, erreichte die Interessengemeinschaft mit einiger Verspätung, weil die Stadt den Brief falsch eingetütet hatte.

Developer and Programmer: Marc Wolf