Gebäudewirtschaft der Stadt Köln


Der von SPD und Bündnis 90/Die Grünen am 13.10.2011 in den Rat eingebrachte Antrag zur Evaluation der Gebäudewirtschaft ist gegen die Stimmen von CDU und FDP mehrheitlich verabschiedet worden. Das entspricht einer Forderung von K²A² . Antragstext hier

Viele städtische Gebäude in Köln sind marode. Die Verwahrlosung hat Methode, sagen Frank Deja und Joachim Weiner von der Initiative »Köln kann auch anders«. Bernd Wilberg hat mit ihnen gesprochen. Artikel Stadtrevue 8/2011 als pdf.

Dokumentation der Veranstaltung zur "Gebäudewirtschaft der Stadt Köln" von K²A² am 8.6.2011. (pdf, 780 KB)

Kurz nach Ankündigung unserer Veranstaltung (Flyer) forderte plötzlich die SPD öffentlich eine Evaluation der Gebäudewirtschaft (KStA vom 12.5. und koeln-nachrichten.de).
K²A² begrüßt das und legt eine eigene Untersuchung dazu vor: "Sanierungsstau!". (12.5.2011, pdf, 422 KB)

Bereits vor drei Jahren hat die Gemeindeprüfungsanstalt (GPA)* des Landes NRW im Rahmen einer überörtlichen Prüfung der Stadt Köln die Aktivitäten der Gebäudewirtschaft im Zeitraum 2004 bis 2006 untersucht.

Den Bericht darüber finden Sie hier , den gesonderten Teil zur Vergabe von Bauleistungen hier . und die Stellungnahme der Verwaltung zu dem Bericht

Interessant in diesem Zusammenhang: Laut Auskunft der GPA sollte der Bericht auf den Internetseiten der Stadt Köln veröffentlicht sein. Trotz intensiver Recherche ist es uns nicht gelingen, ihn aufzufinden. Wenn Sie mehr Glück haben, teilen Sie uns den Fundort bitte mit.

*Die GPA wurde 2003 als Teil der Aufsicht des Landes über die Kummunen gegründet.

Developer and Programmer: Marc Wolf